Descartes Gymnasium Neuburg a. d. Donau

naturwissenschaftlich-technologisches und sprachliches Gymnasium

Besuch aus einer fremden Welt

Am 13.November 2018 nahmen die Schülerinnen und Schüler der Kunstklassen der Q12 an einem des Vortrag von Aenne Rappel über den Jemen im Konferenzsaal des Descartes Gymnasium teil.

Die Referentin von der Aktion Jemenhilfe e. V. war 1996 in das Land aus 1001 Nacht gereist und hatte anhand eines Unfalls die unermessliche Gastfreundschaft und Hilfsbereitschaft der jemenitischen Bevölkerung kennengelernt. Im damals bereits drittärmsten Land  der Welt gaben die Menschen ihr letztes Verbandzeug für das gebrochene Bein einer deutschen Touristin. Mit den unvorstellbaren humanitären Zuständen im Jemen konfrontiert, begann Frau Rappel damals medizinische Hilfsgüter von Deutschland in den Jemen bringen zu lassen. Zwei Jahre später, am 11.11.1998, legte sie den Grundstein für das Krankenhaus in Al Mihlaf. eine der wenigen Kliniken, die den seit drei Jahren wütenden Bürgerkrieg bisher noch überstanden haben. Der Krieg zerstörte in kurzer Zeit vor allem zivile Einrichtungen, auch Schulen sind von dem täglichen Bombenhagel nicht ausgeschlossen. Ihre Wohnung in der belagerten Großstadt Taizz hat Frau Rappel inzwischen in ein Kinderheim umfunktioniert, ursprünglich für 5 Kinder gedacht, leben derzeit dort über 80 Kinder. 

Die Bilder die Frau  Rappel mitgebracht hatte, zeigten die faszinierende Schönheit der einzigartigen Kultur des Landes aber auch die für uns unvorstellbare Armut der Bevölkerung des Landes, die Schrecken und Leiden, die der Krieg über eine friedliebende Bevölkerung brachte und die bereits ca. 85.000 Kindern den Hungerstod gebracht hat. Der Krieg schien hier lange Zeit unbeachtet zu bleiben. Ein Grund dafür ist sicher auch, dass es für die Jemeniten keine Möglichkeit zur Flucht aus ihrer Hölle gibt, da die Grenzen abgeriegelt sind. 

Um die Menschen, die sich in das Kinderheim und das Hospital von Frau Rappel retten konnten, mit dem Notwendigsten (z. B. Trinkwasser) versorgen zu können sammelt die 83jährige Dame unermüdlich Spenden. 

Die Schüler der Q12 des Descartes Gymnasium begannen daraufhin im Fach Kunst Gebäude aus Ton bzw. Lehm zu bauen, die an eine zerstörte Stadt erinnern sollen. Diese kleinen Kunstwerke stellen die Schüler nun beim Weihnachtsbazar am 11.12.2018 in den Räumen des Gymnasiums gegen eine Spende zugunsten des Vereins Aktion Jemenhilfe zum Verkauf bereit. 

 
Text Heike Schleer, Foto Chris Eschner

Login

Kontaktdaten

Descartes-Gymnasium
Frauenplatz B88
86633 Neuburg / Donau

08431 / 6786-0

08431 / 42221

E-mail
www.descartes-gym.de

 

 

Login

Template by JoomlaShine